Skitour Sömen 2.798 m.ü.d.M über Juifenalm

Phil´s Vorschlag wegen der anhaltenden LWS III anstatt der Schöntalspitze den Sömen für heute als Tourenziel zu wählen war durchdacht, sie hatte nur eine kritische Stelle und…Phurba und ich kannten diese unspektakuläre aber wunderschöne Tour noch nicht. Die Tourenbeschreibung findest du hier

Vom Parkplatz Juifenalm auf 1.425 m.ü.d.M geht es kurz der Rodelbahn entlang, bis wir in den…

tief verschneiten, gut beschilderten Sommerweg abbiegen. Der Waldsteig bietet was ein perfekter Aufstieg braucht. Besinnlich und Windstill geht zwischen gesunden Bäumen im Zick-Zack hoch, in Sichtweite vorbei an der Juifenalm…bis zur Kühgrüblalm auf 2.038 m.ü.d.M. Der Ausblick auf das Kühlgrübl ist beeindruckend wenn man aus der enge des Waldes herauskommt. Wir halten uns unterhalb des linken Waldstückes ziemlich gerade aus entlang der weitläufigen Nordwesthänge bis zur Kühlwarte. Es ist schön gespurt, das Wetter macht uns manchmal etwas Sorge.Der Frühling hält bereits Einzug in unser schönes Land Tirol, an der Schneegrenze gegenüber kann man gut erkennen warum die Frühjahrestouren etwas höher stattfinden müssen. Der Lüsener Fernerkogel, eine Traumhafte Tour die ich mit Phurba 2013 gegangen bin.Der Sömen hat keine besonderen Highlights, aber er bietet alles was man sich von einer schönen Skitour erwarten würde. Aufstieg durch den Wald, schöne weiter Flächen und eine wunderschöne Bergkulisse. Die letzten paar Höhenmeter gehen wir ohne Bretter weiter, denn an eine Abfahrt ist nicht zu denken wie man sieht.Der schneefreie Bergrücken bis zum Gipfelkreuz liegt noch vor uns, sieht aber weiter aus als es ist. 5 Min. später sind wir am Ziel, ich freue mich dass wir es doch noch geschafft haben einen schönen Zapfen zu gehen. Wir brauchten für die ca. 1.370 Hm 2 Std. 20 Min. im Aufstieg.Mein erster Versuch mit Outdooractiv über das Handy zu navigieren, löst bei Phil Erheiterung aus. Holzi und Phil sind damit bestens vertraut, seit unserer Nebeltour weis ich wie wichtig Navigation werden kann. No CommentGegenüber auf dem Zischgeles findet gerade die Wildsaustaffel 2018 statt, da ist ganz schön was los, der Parkplatz ist gerammelt voll. Wir haben unserer heilige Ruhe ;°)Es geht abwärts und wir sind mehr als angenehm überrascht über teilweise Pulverabfahrt…die jedoch immer wieder etwas Harsch und Bruch bietet.
manchmal gibt es Engstellen die man besser nur auf einem Ski überwindet ;°)Für Phurba gibt es natürlich keine Hindernisse, er ist eine eigene Klasse für sich. Jucheeeee…..solche Abfahrten muss man derzeit inzwischen wirklich finden, geht wirklich super! Wir haben uns auch schon daran gewöhnt, dass Phurba irgendwo zwischen den Bäumen herausspringt. Es ist soweit, der Sulz wird uns dann doch etwas zu gefährlich, wir bleiben auf der Rodelbahn die auch perfekt zu fahren ist.

Auf solche Touren habe ich immer Lust, ich komme auf jeden Fall wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.