Thaurer Alm 1.464 m.ü.d.M – Lattenspitze 2.330 m.ü.d.M – Pfeiser Spitze 2.347 m.ü.d.M – Thaurer Jochspitze 2.306 m.ü.d.M – Kreuzjöchl 2.121 m.ü.d.M – Vintlalm 1.587 m.ü.d.M

Eigentlich steckt mir die Bike & Hike Tour vom Freitag noch in den Knochen, aber bei 30° Grad Hitze gibt es nur Berg oder das Schwimmbad, und ich bin nicht so der Wasser-Typ! Daher ich schnappe meine neuen

Scarpa Marmolada Bergschuhe, zwei Liter Wasser und starte in das Vergnügen. Die Überschreitung über die Lattenspitze auf die Pfeisspitze hab ich mir schon länger vorgenommen.

Der Parkplatz zur Thaurer Alm ist mir ja bereits ein treuer Freund, man sieht auch sehr gut die Gipfel der heutigen Tour. Rechts das Törl über die Latten-, Pfeiserspitze, der große runde ist die Thaurer Jochspitze und ganz links sieht man auch noch das Kreuzjöchl. Der Gasperlsteig ist einer meiner Trainings-Favoriten! Wunderschön zu gehen, steil und nie langweilig.  Die Thaurer Alm und oberhalb das Törl. Rechts der Haller Zunterkopf und der Hochmahdkopf.Wer möchte kann sich den Wasservorrat hier auffüllen, ich hab natürlich nicht so weit gedacht und die 2 kg schon Zuhause in den Rucksack gepackt. Herrlich die Erfrischung bei der Hitze.

Der saftige Almboden der Thaurer Alm zum Törl schaut von unten bis oben genau so aus, Kühe sind noch keine da. Oben angekommen zweige ich nach links ab, ich bin schon neugierig. Die Latschen habe ich bald hinter mich gebracht, bis hier her war es nicht schwierig den Weg zu finden, und offensichtlich bleibt das auch so ;°)ein schöner Frühlingsgruß!

Das Gipfelkreuz der Lattenspitze ist schon zu erkennen. Schnee liegt noch ein wenig aber nichts was Probleme bereitet.Bei meinen Recherchen habe ich einen Eintrag im Halltaler Blog gefunden, über den ich mich wirklich sehr freute. Denn bei dieser Markierung wollte ich immer schon mal runter figln, UND SIEHE DA, DAS HABEN PHURBA UND ICH 2015 SCHON GEMACHT!? Man kann sich ja nicht alles merken oder ;°) siehe hier war echt cool!
Das Schneefeld zur Lattenspitze ist, wie so manch andere Stelle nicht ungefährlich, aber heute passt einfach alles.

Das Gipfelfoto hab ich leider vergeigt, aber der Ausblick vom Gipfel auf mein Hoamatl ist ohnehin schöner. Meine zwei Zunterköpfe sehe ich von hier auch super. Ca. 2,5 Std. habe ich für die ca. 1.500 HM benötigt. Diese Passage hat Phurba und mich bei Schneelage schon öfter in die Schranken gewiesen. Heute wird mir auch klar warum, denn ohne Schnee muss man den Weg trotzdem suchen.Das Gipfelkreuz der Pfeiserspitze lächelt schon herunter, aber zuerst muss ich noch über einen Seil versicherten Steig.

Tja, das Gipfelfoto der Pfeiserspitze passt. Von der Lattenspitze braucht man ca. 20 Min. Der Blick auf die Pfeishütte ist eindeutig. Der Schnee schmilzt, der Sommer ist da. Die Rumerspitze lässt sich sicher auch schon gehen, aber da war ich im Oktober.

die Thaurer Jochspitze erreiche ich nach weiteren 30 Min. Hier mache ich Rast, denn auf dem … Kreuzjöchl herrscht Hochbetrieb. Es tummeln sich junge Menschen die auch einen Happen frische Bergluft mit positiver Energie tanken wollen. Sogar ein motivierter Biker ist oben, der ist wahrscheinlich über die Pfeishütte gekommen.Aber das beste! Wen treffe ich zufällig auf der Vintl Alm? Phurba der von der Hinterhorn Alm noch einen Abstecher über die Thaurer Alm hier vorbei schaute.
Meine Leistung heute, 1650 Hm im Aufstieg bei ca. 15 KM Strecke in ca. 6 Std. Gesamtzeit. Und stellt euch vor, er hat mir ein nagel neues Klettersteig Set auf dem mein Nickname „Halltaler“ eingraviert ist, spendiert.

Danke mein Freund, das ist wirklich ein sehr schönes Geschenk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.