Skitour Schartenkogel 2.308 m.ü.d.M

Herrlich, es hat geschneit!!! Es ist zwar nicht die erste Skitour 2017/18 für uns, aber die erste gemeinsame.Ab der Tulfer Hütte liegt schon genügend Schnee, um ohne Bedenken die Bretter anzulegen. Was für eine Freude! 2016/17 habe ich genau am selben Tag, jedoch alleine die Saison hier eingeläutet.  Im Tal herrscht eher noch Herbststimmung, aber Richtung Glungezer darf man sich schon wie im Winter fühlen. Schön mal mit der Kernmannschaft des Bergsportverein Höhenmeter unterwegs zu sein. Phurba hat die Nacht damit verbracht sich eine verdorbene Pizza „durch den Kopf gehen zu lassen“, daher ist er ein wenig an geschlagen. Dagegen ist frische Luft und Bewegung die beste Therapie ;°) Die dichte Wolkendecke im Inntal lassen wir hinter uns, für Sonnenschein ist das Wetter leider auch hier oben nicht zu haben. Macht aber nichts, denn der Schnee fühlt sich super an, nur das zählt.Letztes Jahr um diese Zeil lag schon mehr Schnee, ich hätte aber nicht gedacht dass die Schneedecke überhaupt so geschlossen ist.Die Tour auf den Schartenkogel Richtung Glungezer bringt keine großen Schwierigkeiten mit sich, die wunderschöne raue Natur lässt jedoch die Seele baumeln und den Geist entspannen. Phil ist wie ich ein überzeugter Glungi Fan, Holzi tendiert eher Richtung Kofel und Seegrube und Phurba ist überall zuhause.
Die Lift-Station Schartenkogel war vor der Errichtung vom Gipfelkreuz das Ziel dieser Tour…  heute dürfen die Jungs vom BSV Höhenmeter auf dem Schartenkogel ein Gipfelfoto vor einem Gipfelkreuz machen. Was für eine Freude!

Für die ca. 1.000 Hm im Aufstieg brauchte wir ca. 1 Std. 50 Min.  Geht gar nicht schlecht Manchmal brennen mir die Oberschenkel, aber das legt sich im laufe des Winters ;°) Hat mich wirklich gefreut Jungs, hoffe wir schaffen es heuer öfter mal gemeinsam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.