Venedig V Etappe „Stein 1.565 m.ü.d.M. bis Wolkenstein 1.563 m.ü.d.M. (Grödner Joch)“

Ist schon eine Weile her dass wir eine Venedig Etappe machten, das letzte mal im Juli 2012. Also wird es wieder mal Zeit einen Teil der Strecke zu gehen, irgendwann möchten wir schließlich in Venedig einen Capucco trinken. Beim Hochfeiler haben wir die Etappe IV beendet, und, um ca. 15:15 bei der dritten Kehre des Parkplatz zum Hochfeiler in Stein 1.565 m.ü.d.M. nehmen wir den Weg wieder auf.

Traumpfad Venedig (7) Diesmal hatten wir Glück, wir wurden von hübschen Chauffeurinen an unseren Ausgangspunkt gebracht, Phurbas Mäuse Elisa und Sonja. DANKE

Traumpfad Venedig (5)Eine große Hilfe für unser Vorhaben, und zu empfehlen ist der Rother Wanderführer München-Venedig. Ich verzichte daher auf genaue Wegbeschreibungen, schaut in das Buch, ich habe es mir beim Alpenverein Hall ausgeliehen. Phurba und ich gehen unsere eigene Route, aber der Wanderführer gibt schon die Richtung vor und versorgt uns mit wertvollen Informationen. Ich hätte sonst nicht gewusst das dies die „verfallenen Unterberg Hütten“ sind.

Traumpfad Venedig (1)Der erste Neuschnee macht es den Almwiesen schwer, der Winter klopft schon an! Die Tourenski sind schon gewachst.

Traumpfad Venedig (159)Die Zeit und Höhenprofilangaben des Wanderführers können wir manchmal nicht ganz nachvollziehen, wir jedenfalls brauchten auf das „Gliederschartl 2.644 m.ü.d.M“ ca. 1 Std. 50 Min.

Traumpfad Venedig (154)Phurba auf dem Weg zum „Grindlberger See“, wir trödeln nicht, denn…

Traumpfad Venedig (153)so mancher ist hier oben zurückgeblieben wie es scheint. Naja, und außerdem wollen wir es noch zeitig bis Pfunders schaffen ;°) Ein Abendessen wäre nicht schlecht.

Traumpfad Venedig (150)Die einsam Wege des Jakobsweg sind schon sehr gut geeignet seine „Innere Mitte“ zu finden.

Traumpfad Venedig (136)950 Hm im Aufstieg und 1.500 Hm im Abstieg und nach 20 km Wegstrecke erreichen wir nach 4 Stunden den Gasthof Brugger in Pfunders. Keine Schlecht Leistung für einen Samstag Abend, Phurba meinte: „Heute haben wir frech eine Tagesetappe am Abend erledigt“

Traumpfad Venedig (140)Die Zimmer im Gastof Brugger sind in Ordnung, das Essen sehr gut und die Stimmung im Gastraum ganz lustig. Wir freuen uns über ein warmes trockenes Bett, es hätte auch eine kalte Nacht unter freiem Himmel werden können.

Traumpfad Venedig (141)Phurba und ich testen erstmals einen Eiweiß Drink der angeblich über Nacht die Muskel reaktiviert. Ich kann nicht sagen ob es funktioniert, aber schmecken tut das Zeug super.

  Traumpfad Venedig (135)Früh am Morgen und ohne Frühstück gehen wir den Teil der Etappe Stein-Pfunders, der uns verzichtbar erscheint. Die Straße nach Niedervintl.

Traumpfad Venedig (133)Nicht immer auf Asphalt, aber doch meist auf der Straße legt man einige Kilometer in ca. 1,5 Std nach Niedervintl zurück. Wer will kann auch mit dem Bus fahren, heute aber nicht, am Sonntag fährt keiner.

Traumpfad Venedig (132)In Niedervintl spendieren wir uns in einer Bar ein Italo – Frühstück, Cappuccino und ein Brioche.

Traumpfad Venedig (130)Das nächste Ziel ist die Roner Hütte. Der Weg ist gut markiert, wir schafften es trotzdem uns zu verlaufen. Gut dass wir inzwischen dem Spruch: „Verlasse nie den Weg“ folge leisten, wir drehten um, suchten und fanden dann aber den richtigen Weg.

Traumpfad Venedig (126)Kurz vor der Roner Hütte gibt es einen kleinen Service für Phurbas rechtes Sprunggelenkt, es schmerzt ein wenig.

Traumpfad Venedig (125)Ein paar Min. später erreichen wir die Roner Hütte. 1.150 Hm im Aufstieg und 4 Std. 30 Min. von Pfunders (incl. Cappucco Pause).

Traumpfad Venedig (122)Weitere 250 Hm und 1 Std 50 Min. später ist auch schon die Kreuzweisen Hütte 1.925 m.ü.d.M. erreicht. Ginge es nach dem Wanderführer hätten wir unser Tagesziel erreicht, wir haben aber noch Lust auf mehr.

Traumpfad Venedig (120)Die Schönheit der Dolomiten lässt auch in den Hütten nichts zu wünschen übrig, schöne Möbel!

Traumpfad Venedig (115)Wir folgen der Beschreibung unseres Wanderführers und freuen uns über ein Gipfelkreuz auf dem Gampill 2.190 m.ü.d.M. Ich dachte anfänglich dass es mir sehr schwer fallen würde bei vielen schönen Gipfel der Dolomiten vorbeilaufen zu müssen, aber die Herausforderung eine sehr weite Entfernung über Höhenwege zurückzulegen ist genauso Reizvoll.

Traumpfad Venedig (112)Die Wege scheinen nie aufzuhören, hinter jedem Berg liegt schon der nächste. Komme ich je an  oder gilt hier der Spruch: „Der Weg ist das Ziel“

Traumpfad Venedig (108)Und manchmal sieht man auch ziemlich seltsame Dinge, ein Boot in einem kleinen See auf über 2.000 m.ü.d.M? Das muss der Glittner See auf 2.151 m.ü.d.M. sein.

Traumpfad Venedig (102)Auf dem Weg zur Mauerberghütte versäumten wir eine Abzweigung, und machten einen kleinen Umweg über das Ju da Val. Die Angst im Nacken komplett am falschen Weg zu sein keimte gerade in uns auf, wir vertrauten aber auf den Kompass und gingen Richtung Süden.

Traumpfad Venedig (104)Nervennahrung gibt es reichlich, wir bleiben cool.

Traumpfad Venedig (100)Ich gebe zu, die Erleichterung war schon sehr groß als ich die Mauerberghütte 2.157 m.ü.d.M. erblickte. Es regnete immer wieder und der Abend rückt schon näher. Ein Müsli Riegel und weiter geht es zum…

Traumpfad Venedig (92)Würzjoch 1.987 m.ü.d.M. Passo delle Erbe. 150 Hm und 1 Std. nach der Mauerberghütte beschließen wir es für heute gut sein zu lassen. Die heutige Tagesetappe kann sich mit ca. 2.300 Hm bei ca. 41 km zurückgelegter Strecke nach 12 Std. sehen lassen.

Unsere Entscheidung im ***Albergo alpino Ütia de Börz zu schlafen haben wir nicht bereut, hatten wir doch ein wunder schönes Zimmer mit super feinem Bett und einem fulminanten 5 Gänge Menü!

Traumpfad Venedig (86) Traumpfad Venedig (85) Traumpfad Venedig (83)Traumpfad Venedig (79)Auch das Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen, daher brechen wir erst um ca. 08:30 Uhr zur Schlütter Hütte auf. Die Dolomiten, Phurbas Heimatberge sagen bei Sonnenschein „Guten Morgen“

Traumpfad Venedig (73) Traumpfad Venedig (70)Traumpfad Venedig (67)Traumpfad Venedig (66)Die Schlütterhütte ist in ca. 1,5 Std. und nach 450 Hm erreicht. Hier schlafen die meisten Jakobsweg Wanderer, wäre doch die 14 Etappe lt. Wanderführer hier zu Ende.

Traumpfad Venedig (63)Von der Schlütterhütte führt ein Pfad über die Roa-Scharte (links das Schuttfeld beim spitzen Zapfen). Man kann den Pfad sehr gut von der Ferne schon erkennen..

Traumpfad Venedig (59)ein Blick zurück zeigt uns nicht nur die schöne Landschaft, nein wir lassen auch die meisten Schlütterhüttenstarter hinter uns ;°)

Traumpfad Venedig (46)der Klettersteig ist nicht schwer, sicherlich wäre ein Helm angebracht, aber wegen der paar Minuten schleppen wir den nicht zwei Tage mit.
Traumpfad Venedig (48)Traumpfad Venedig (42)Nach einem kurzen Klettersteig erreichen wir die Nives-Scharte/Forcella-Nives 2.720 m.ü.d.M.

Traumpfad Venedig (34)Die Puezhütte 2.475 m.ü.d.M lassen wir auch im Eilschritt hinter uns, heute verzichten wir auf ein Mittagessen, das Frühstück hält uns noch immer satt.

Traumpfad Venedig (31)Etwas später legen wir eine kurze Rast ein, Phurbas Sprunggelenk ist geschwollen und schmerzt schon sehr, er hat es ich bei seinem letzten Dolomiten Besuch vor zwei Wochen verletzt.

Traumpfad Venedig (22)Wir diskutiere bereits ob es Sinn macht die Tour fort zu setzen, die Gesundheit geht in jedem Fall immer vor, und das Wetter wird auch nicht besser. Es regnet seit gestern, den Schnee kann man schon riechen.

Traumpfad Venedig (26)Schmerz oder Regen hin oder her, einen kleinen Gipfelsieg lassen wir uns nicht nehmen, hier sitzen wir auf dem Ciampatsch/Saas da Ciampac auf 2.672 m.ü.d.M.

Traumpfad Venedig (15)Die Entscheidung wann wir die Venedig Etappe V beenden ist hier gefallen. Wir versäumen es im Wanderführer nachzulesen und links zum Cir-Joch/Jäuf de Cir ab zu biegen, stattdessen gehen wir rechts über das Chedul-Tal/Val de Chedul in Richtung Wolkenstein.

Traumpfad Venedig (13)Viel zu spät merken wir es, 400-500 Hm hätten wir wieder aufsteigen müssen. Umkehren wollten wir nicht mehr, denn der Wintereinbruch und Phurbas geschwollener Knöchel waren zwei gute Argumente nach Hause zu fahren. Und anknüpfen können wir die Venedig Etappe VI sehr gut vom Grödner Joch aus, das haben wir schließlich nur knapp versäumt.

Traumpfad Venedig (9)Mit dem Bus kommen wir problemlos von Wolkenstein bis Ponte Gardena, und weiter mit dem Zug zum Brenner. Dort gibt es erst mal eine Pizza und einen Monte bis uns Sonja wieder abholt. Noch einmal DANKE

14.09.2013 um 15:20 bei der dritten Kehre in Stein über Gliederschartl bis Pfunders 950 Hm Auf-,  und 1500 Hm Abstieg, 20 km in ca. 4 Std.

15.09.2013 Pfunders, Niedervintl über Rohnerhütte, Kreuzwies Alm, Gampill, Mauerberghütte bis zum Würzjoch 2.300 Hm Auf-, und 1.425 Abstieg, ca. 41 km in ca. 12 Std.

16.09.2013 Würzjoch über Schlütterhütte, Roa-Scharte, Nives-Scharte, Puezhütte bis zum Crespeina Joch nach Wolkenstein 1.530 Auf-, und 1.930 Hm Abstieg, ca. 27 km in ca. 9 Std.

Ca. 4.780 Hm im Aufstieg und ca. 4.855 Hm im Abstieg in ca. 25 Stunden Gehzeit verteilt auf ca. 2,5 Tage
(Schön zu wissen dass wir unsere Leistung von der III Etappe 2010 fast exakt zwei Jahre später wiederholen konnten). Nächstes Jahr werden wir wohl  bis Tarzo gehen, und dann den Rest mit dem Bike bis Jesolo fahren. Ich bastle schon fleißig an einem Einradanhänger.

Ein Kommentar

  • Phurba

    wow, was für ein lässiger bericht!! bin begeistert!! und dass du das alles noch weißt… 🙂
    dumm gelaufen mit meinen knöchel, aber wir kommen wieder und dann mit ruhe und zeit! freu mich schon!
    glg phurba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.