Schrankogel 3.497 m.ü.d.M über Amberger Hütte

Unerwarteter Wintereinbruch Ende Juli, das ist kein gutes Wetter für unsere geplante Hochtour auf den Schrankogel. Wir gingen trotz leichtem Regen gestern Nachmittag auf die Amberger Hütte, um mit ein paar Bierchen Holzi´s 42er zu feiern. Dieses Vorhaben war ein voller Erfolg, wir hatten viel zu Lachen.
So hat es heute auf der Amberger Hütte ausgesehen, Winterliche Verhältnisse bei Null Grad. Ist aber schön anzuschauen, oder?
 Alles Gute zum Geburtstag altes Haus,
 hast dich gestern beim feiern und heute beim Aufstieg gut geschlagen. So alt und trotzdem bei diesem Wetter in den Bergen, andere sitzen da vor dem Kamin ;.) aber du stehst auf einem Moränenenrücken auf 2.800 m.ü.d.M
Ab dem Hohen Egg auf 2.820 m.ü.d.M ging es über den Süd-Südwestgrat in Richtung Gipfel. Die gesamte Tour ist ausreichend markiert, aber bei diesen Verhältnissen musste man die roten Punkte ausgraben.
 Gut das Martin mir sein zweites Paar Snowlines geliehen hat, ohne Spikes wären wir wahrscheinlich nicht auf den Gipfel gekommen. Diese Teile sind wirklich genial, aber die heutige Tour war schon das äußerste was die Dinger leisen können. Bei Martins Snowlines ist der Gummi gerissen, aber die Auswirkungen ziehen in diesem Fall keine jahrelangen Zahlungen nach sich.
(Dies ist eines meiner besten Fotos)
Die letzten 200 Hm waren dann schon etwas grenzwertig zu bewältigen, wir kraxelten vorsichtig und sehr bedacht von einem verschneiten Fels über den nächsten. Teilweise ausgesetzte Stellen waren knackig, aber bei diesem Nebel sieht man ja sowieso nicht bis ganz runter. Martin lacht sogar, verrückt oder?

 

Meine nagelneue Goretex Jacke von Lafuma (ein Schnäppchen bei Hervis um € 119,00) ist die erste Wasserdichte Jacke die ich mein eigen nennen darf. Feinster Stoff der mich trocken und warm hält.

So ein sch…önes Wetter, und wir sind auf 3.497 m.ü.d.M. mit grandios weißem Ausblick. Diesen Gipfel haben wir uns heute wirklich verdient, ich liebe es wenn die Natur ihre raue Seite zeigt. Für die 1.460 Hm brauchten wir 3,5 Std rauf, und 3 Std. zurück auf die Amberger Hütte. Von dort benötigten wir noch einmal 1 Std. bis zum Auto, der Abstieg schlug sich heute mit knapp 2.000 Hm zu buche.

3 Kommentare

  • Manu

    Bin durch Zufall über deine HP gestolpert – sind echt hammer Fotos dabei!! Scheinst ja ein zieml. verrückte Hund zu sein, find i super 😉

    Lg und Berg Heil!

  • martin

    hey holzi, auf diesem wege nocheinmal alles, alles gute zum geburtstag!!!! und das war ein echt total lustiger abend!!!! war bestimmt einer der lustigsten hüttenabende, die ich hatte!!!!!und es ist echt ein gutes gefühl, bei dem geilen wetter mit freunden in den bergen zu sein! freu mi schn auf das nächste mal!lg martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.