Skitour Birgitzköpflhaus

Heuer haben wir sehr lange auf den Start der Skitouren Saison warten müssen. Endlich liegt etwas Schnee auf den Bergen. Die erste Tour der Saison ist meist das Birgitzköpflhaus. Traumhafte Landschaft, und für einen Material-, und Konditionscheck ist die Tour wie geschaffen.

Wir starteten etwas unterhalb der Kehre beim Parkplatz der Rodelbahn. Holzi gab sich alle Mühe den ansonsten leichten Aufstieg etwas spannender zu gestalten, und führte uns quer durch den Wald. Die genaue Touren Beschreibung findet ihr hier!Gegenüber der Birgitzer Alm suchte sich Cheech ein trockenes Plätzchen um einen Schluck warmen Tee zu trinken. (ist nicht weiter wichtig, aber mir gefällt das Foto so gut)

Die Schneelage ist für Mitte Dezember alles andere als Berauschend, aber man muss zufrieden sein mit dem was die Natur so bietet. Diese Winterlandschaft sieht zwar winterlich aus, aber 20 cm unter dieser Schneedecke ist Gras, das vor kurzem noch gewachsen ist.

Holzi hat mit seiner neuen Mütze vom Kar (für Nichttiroler „Hafelekar auf der Seegrube“) so eine Freude, dass er seinen nagelneuen Helm lieber auf dem Rucksack wieder in das Tal brachte, anstatt seine Birne zu schützen. Aber schließlich hatten Cheech und Holzi 10 Monate Wartezeit, bis das Teil gestrickt war!!! und zu schützen gibt es ohnehin nichts :°)

Meinen neuen Shuksan ließ ich heute lieber noch Zuhause, da warte ich auf etwas mehr Schnee, die schönen Ski müssen ja nicht am ersten Tag schon den Ernst der Abfahrt kennen lernen.

Mit Holzi und Cheech war es heute eine riesen Gaudi, perfekt wäre es aber gewesen wenn Martin, Günther und Floh noch mit gekommen wären.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.