Rosskogel 2.646 – Weißstein 2.640 – Peider Spitze – Ostgrat über Koflerspitzen 2.808 – Kögele 2.195

Phurba hatte die letzten Wochen schwer damit zu tun seinen neuen Laden zu eröffnen, und daher leider keine Zeit für Berg. Heute durfte ich erleben, das diese „kleine Pause“ seiner Kondition keinen Abbruch tat!

Schön das du wieder da bist mein Freund!

Wir lieben Blockwerk und lange Touren, daher war unsere erste Wahl die selten gegangene Peider Spitze.

IMG_2286Den Luxus von € 6,00 für den Parkplatz bei Stieglreith haben wir uns ohne murren gegönnt, und starten gut gelaunt um ca. 08:00 Uhr bei schönem Wetter zur Rosskogelhütte.
IMG_2289Etwas unter der Hütte nach ca. 300 Hm führt eine Abzweigung links über wunderschöne weite Almböden zur Krimpenbach Alm, die im Hintergrund klein zu erkennen ist. Oberhalb thront der markante Rosskogel, der erste Zapfen den es heute zu erklimmen gilt.
IMG_2290Und jetzt wissen wir auch warum hier alles mit „Ross“ beginnt. Der Weg oberhalb vom schwarzen Ross führt uns direkt zum Krimpenbachsattel und weiter auf den Gipfel.

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (6) Der KrimpenbachsattelRoßkopf - Weißstein - Peider Spitze (9)Phurba kann endlich wieder Höhenluft schnuppern, es muss schlimm gewesen sein, so gänzlich ohne Berg. Ein schöner Zapfen der Rosskogel auf 2.646 m.ü.d.M. Für die ca. 1.250 Hm brauchten wir ca. 2 Std. 20 Min. im Aufstieg.
IMG_2299Wir halten uns nicht lange auf, denn der Weißstein entlang des Grates winkt schon von der Nähe, und die Peider Spitze von der weiten Ferne.

Sieht es weiter aus als es ist, oder ist es weiter als man sieht?

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (13) Aber eines nach dem anderen, als nächstes kommt der Weißstein. Über einen Kamin mit Seilsicherung ……….

IMG_2306geht es recht zügig hoch zum Gipfel. Das Schild „nur für Geübte“ fand ich fast ein wenig überzogen, das Klettersteigset sollte aber doch nicht fehlen.IMG_2308sieht der nicht super aus? So ein fesches Kerlchen ist eigentlich eine eigene Tour wert. Im Hintergrund sieht man das nächste Ziel die Peider Spitze.

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (17)nicht mal eine halbe Stunde vom Rosskogel und keine 60 Hm und schon ist man auf dem Weißstein auf 2.640 m.ü.d.M.
Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (23)Wir ziehen weiter über den Ostgrat und blicken zurück auf die Rückseite des Weißstein. Von hier aus sieht er noch besser aus, ein wenig bröslig vielleicht. Der Rosskopf verschwindet fast hinter diesem Zapfen.
Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (25)Man könnte meinen die erste Mondlandung wäre hier gedreht worden. Scifi in den Stubaier Alpen. Geil oder?

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (26)Es ist für diese Jahreszeit noch beachtlich warm, Phurba nützt das erste Häufchen Neuschnee für eine willkommene Abkühlung.

IMG_2327 Meine Lieblingstiere in der Alpenregion sind die Schneehühner. In dieser Gegend gibt es sehr viele, kannst du sie finden?IMG_2328Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (28) IMG_2331Der Ostgrat ist zwar ein Brösel Haufen, aber wenn man sich die Zeit nimmt findet man immer einen guten Griff. Man sollte aber erst mal daran rütteln vor man ihm sein Leben anvertraut!!!

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (32)Die Peider Spitze auf  2.808 m.ü.d.M. Ein ausgesprochen schöner Gipfel, sehr selten begangen mit super Aussicht. Das Gipfelbuch ist wirklich noch von 1985 und erst zu 3/4 voll. Das hält noch 10 Jahre. Eine Ehre sich hier einzutragen.

IMG_2484Normal setze ich kein zweites Gipfelbild nach, aber das hier gefällt mir ganz besonders. Nach 5 Stunden auf den Beinen und ca. 1.800 Hm im Aufstieg gönne ich mir ein kleines Nickerchen. (Das zweite heute :°)

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (33)Für heute haben wir genug Höhenmeter gemacht, daher umgehen wir den Weißstein und versuche so ökonomisch wie möglich den Rückweg anzutreten.

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (38)Zwischendurch mal ein paar Steinchen aus den Schuhen geschüttet, oder….

IMG_2525durch eine steile Rinne steigen. Hier war besondere Vorsicht geboten, kein Stein hält auf dem anderen, ich hatte immer das Gefühl jetzt werde ich erschlagen.

IMG_2528 Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (40)Mit leichtem Anstieg erreichen wir über schöne Wiesen ein Wetterkreuz

IMG_2530 und das Sellrainer Kögele auf 2.195 m.ü.d.M. das quasi am Weg lag. Für heute reicht es mir, das Gras fühlt sich an wie ein Federbett, ich möchte gar nicht mehr aufstehen.

IMG_2532Wir legten also noch 100 Hm drauf für dieses Gipfelfoto. Wenn ich Phurba nicht bremse, dann holt er die 8 Wochen Pause heute noch nach.

Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (41) Roßkopf - Weißstein - Peider Spitze (42)Zuletz noch ein schönes Bild von meiner Notverpflegung und ein gelungener Schnappschuss von Phurba….

IMG_2536Das Bild im Haus – Bild (oder so) Es dürfte sich um die alte Krimpenbach Alm handeln, die in Resten das Gelände ziert. Wer die heutige Tour machen will sollte sich auf ca. 10 Stunden Gehzeit, 1.900 Hm Aufstieg bei ca. 22 Km Wegstrecke, schöne Blockwerk Kletterei und ein Traum Panorama einstellen.

 Mach mit beim Bergzeit Gewinnspiel 

Ein Kommentar

  • Phurba

    was war das für ein geiler tag!!! es war echt höchste zeit wieder einmal Bergluft zu schnuppern!! und gewöhn dich nicht an die pausen, ich bin wieder da!! 🙂
    grüße phurba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.