Marchreisenspitze mit Abbruch

   gestern Abend auf der Arzler Alm haben Hozi und ich kurzfristig entschlossen, heute die Marchreisenspitze zu versuchen.  Traumhaftes Wetter, pulvrigster Pulverschnee und der Berg für uns alleine. Was haben wir für ein Glück!

;°)

Ab hier war Schluss mit lustig, die linke Spur ist die richtige, nach oben ging ich nur um zu schauen wie der Weg weiter verläuft. Aber leider liegt einfach viel zu viel Schnee, man kann den Weg nur erahnen und die Lawinengefahr ist derzeit auch nicht außer Acht zu lassen. Pulverschnee auf Gras, da kann man schon in´s Rutschen kommen.

ca. 300 Hm unter dem Gipfel aber noch gute 1,5 Stunden vom Gipfel entfernt mussten wir für heute aufgeben.

Was solls? Bei so traumhaftem Wetter und Pulverschnee vom feinsten freuen wir uns einfach auf den Winter, und werden schon mal unsere Tourenski wachsen.

 

Ein Kommentar

  • Wie schon gesagt, Wuascht ob Gipfel oder nicht, war ein super Vormittag! Aber mit so viel Schnee hab ich nicht gerechnet (wie du unschwer an meiner Ausrüstung erkannt hast). Ab jetzt volles Equipment!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.