Skitour Roßlaufspitze 2.248 m.ü.d.M ab Innerst 1.283 m.ü.d.M

Es liegt Schnee so viel wie schon lange nicht mehr, dafür herrscht auch meist erhebliche Lawinengefahr LWS III – IV. Schön dass unser hochgeschätzter Präsi Holzi und Phil wahre Profis für so heikle Tage sind. Gestern galt noch LWS IV, daher fiel die Wahl auf die Roßlaufspitze, wo Hänge unter 30° zu finden sind. Genau 8 Jahre ist die letzte Skitour auf die Roßlaufspitze her, kurze Zeit später hab ich diesen Blog ins Leben gerufen.Wir starten zeitig vom Wanderparkplatz beim Gasthof im Weiler Innerst, der Ziehweg Richtung Weidner Hütte / Nafing ist wunderschön verschneit.Im Hintergrund das Inntal, der Blick auf den Eingang zum Vomper Loch steht schon im Sonnenlicht. Die Hütten bei der Hochsinnalm 1.600 m.ü.d.M sind um diese Jahreszeit verlassen und schön anzusehen. Der Aufstieg zieht sich gemächlich dahin in dieser sinnlichen Berglandschaft, daher vielleicht auch der Name der Alm?Die Einsame Spur zieht weiter zur Fiderrissalm…. über schöne Pulverhänge, auf die wir uns jetzt schon freuen, denn bei der heutigen Lawinensituation werden wir wohl auch wieder hier abfahren. Phil spurt mit stoischer Ruhe eine ideale und vor allem sichere Linie über die verschneiten Hänge.während wir mit großzügigem Sicherheitsabstand folgen. Eine gute Gelegenheit in dieser Energie geladenen Atmosphäre bei meditativem Schritt seine Mitte zu finden. Apropos Energie geladen – Sabsl die von Berg nicht genug bekommen kann und sich endlich durchringen konnte bei unserem Bergsportverein Höhenmeter Mitglied zu werden, ist heute mit dabei. Wie schon so oft, nur diesmal halt legal ;°)Mit der aufgehenden Sonne zieht sich langsam die Kälte zurück und unsere Herzen lachen. Mal ehrlich, wenn du im Büro sitzt und Ablenkung suchst, dann ist dieses Bild eines das du dir dafür einprägen solltest ;°)Ständig begleiten uns SetzungsGeräusche auf dem Weg nach oben. Ich dachte lange es wären Lawinen-Sprengungen auf der Seegrube. Echt heikel heute. Und von Westen kommt eine dunkle schwarze Wolkendecke über das Inntal.Wegen der eingeblasenen Wächten und Hänge zogen wir einen großen Rechts-Bogen (Karte) und gingen über den abgeblasenen Grat auf…. die Roßlaufspitze 2.248 m.ü.d.M. Herrlich an so einem schneereichen Tag mit vielen Freunden ein Gipfelfoto knipsen zu dürfen.

Für die ca. 1.000 Hm brauchten wir ca. 3 Std.Da wir wieder ein Stück aufwärts müssen, fuhren die meisten mit Fellen die paar Hm runter, Phil kann es sich leisten gleich zu Fuß aufzusteigen…

Ich hab wohl ein paar Kilo zuviel auf den Rippen und brauch die Ski um nicht bis zum Bauchnabel ein zu sinken.
Ab hier dann Silence Pulver-Picture

Bei dieser Schneelage ist sogar der Ziehweg nach Innerst ein Spaß, normal fährt man hier gerne mal über Eisplatten. Es ist wirklich eine Freude bei so widrigen Verhältnissen eine perfekte Tour zu gehen. Ein Grund dafür ist unser kleiner feiner Bergsportverein mit fähigen Bergsportlern (FreundInen) auf die ich vertrauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .