Skitour Largoz 2.214 m.ü.d.M über Volderberg

Eine wirklich gute Toure-Empfehlung für LWS -IV und meine angeschlagene Gesundheit haben Holzi und Phil abgegeben, den Largoz. Bei diesem Gipfel fallen mir die Plössl Brüder ein, von denen ich vor vielen Jahren meine ersten gebrauchten Tourenski günstig mit dem Tipp erworben habe, diese Tour im freien Gelände als meine erste zu wählen. Die waren schon Outdoor-Freaks als es dieses Wort noch gar nicht gab!

Um ca. 07:30 Uhr starten wir vom Parkplatz Krepperhütte (Tourenbeschreibung hier) aus Schneemangel nicht durch den Wald sondern auf der verschneiten Rodelbahn in Richtung Largozalm. Ich genieße es wirklich sehr, nach 4 Wochen endlich wieder mal Bergluft zu schnuppern.die Abzweigung durch den Wald führt uns dann direkt zur…

tief verschneiten Largoz-Alm und weiter auf diese….
wunderschönen freien Pulver-Almflächen.

„Pulver wohin das Auge blickt, mein Herz schlägt wie verrückt was meinen Geist schon sehr entzückt“ (frei nach Günter)

Ich wieder halbwegs fit und es liegt ein halber Meter frischer feiner Schnee, dass nenne ich ein wirklich gutes Timing ;°)
Für Phil ist dies auch der lausigste Winter seit der Erfindung des Abakus, aber heute hat er ein Lächeln auf den Lippen.
Die letzen paar Meter zum Gipfelkreuz dieser schönen Tour. Die geht immer!Schöne Kulisse bei super Fernsicht in alle Richtungen machen unseren Gipfel heute perfekt. Diese Tour ist bei hoher LWS eine gute Wahl, auch wenn sie mit ca. 900 HM nicht allzu üppig ausfällt. Wir brauchten ca. 1 Std. 30 Min.

Hozi meinte er macht nur die guten Bilder, und zumindes für heute hatte er recht.ACHTUNG DIES IST KEINE PETZL WERBUNG!

NEIN dies ist die nachhaltigste Energieform für Stirnlampen!

Und nun noch ein paar schöne Impressionen unserer Pulver Abfahrt Hier kann ich einfach nicht glauben dass Phil seinen Fotoapparat (Handy) mit den Worten „klick“ auslöst, ich mach mir fast in die Hose vor lachen. Der Schnee ist perfekt für eine Abfahrt durch den Wald, nicht zu schnell und butterweich.Wir kamen ein wenig zu weit links vom Wald wieder auf die Forststraße, und mussten ….dann doch noch einige Meter wieder retour.
Da bricht mir doch die Schneedecke am Rand des Forstweges unter dem Hintern weg, und schon sind die Paparazzi-Aasgeier zur Stelle!

Hier liegt es sich besser als in jedem Bett! Ich hoffe es gehen sich heuer noch ein paar Skitouren aus bevor der Frühling die Bergtouren einläutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.